Sie befinden sich hier:
  1. Startseite

Fragen zum Jugendrotkreuz? Hier findet ihr die Antworten...

  • Was macht man beim Jugendrotkreuz?

    In unseren Gruppenstunden kann man so ziemlich alles machen!

    Das hängt vor allem von dir und den anderen Kids der jeweiligen Gruppe ab. Denn der Gruppenplan wird gemeinsam erstellt. Themen, die auf fast jedem Plan mal stehen, sind zum Beispiel:

    • Erste-Hilfe lernen und anwenden
    • drinnen und draußen spielen
    • Was ist und macht das Rote Kreuz eigentlich?
    • gemeinsam basteln und bauen
    • Ausflüge
    • und vieles mehr
  • Mitmachen - wie kann ich mitmachen?
    1. Als Mitglied in einer unserer Gruppen.
    2. Als Gruppenleiter_in in einer unserer Gruppen.
    3. Als befristetes Mitglied in einer Projektgruppe.
    4. Du kannst uns auch bei einzelnen Aktionen unterstützen, die wir normalerweise auf der Startseite ankündigen.
  • Mitmachen - Wie alt muss ich für's Jugendrotkreuz sein?

    Ab 6 Jahren kannst du schon bei uns mitmachen. Die Möglichkeiten hängen hier von den in unseren aktuellen Gruppen vertretenen Altersstufen ab. Nach oben ist das 27. Lebensjahr die Altersgrenze für einfache Mitglieder. Allerdings dürfen Mitglieder, die in besonderer Weise für das JRK tätig sind (Führungskräfte, Gruppenleiter etc.), auch älter sein.

  • Mitmachen - wie werde ich Mitglied im Jugendrotkreuz?

    Komme einfach zu einer Gruppenstunde der JRK-Ortsgruppe in deiner Nähe und schnupper rein. Die Gruppenleitung kann dir alles weitere erklären.

  • Mitmachen - Was kostet eine Mitgliedschaft im Jugendrotkreuz?

    Nichts!

    Die Mitgliedschaft im Jugendrotkreuz ist kostenlos.

  • Was heißt denn JRK?

    JRK ist die Abkürzung für Jugendrotkreuz.

  • Wann und wo finden die Gruppenstunden statt?

    Die Infos zu den jeweiligen Ortsgruppen findest du hier:

    https://jrk-tuebingen.de/jrk-vor-ort/

  • Was bedeutet die Abkürzung SSD?

    SSD ist die Abkürzung für Schulsanitätsdienst.

    Er leistet in der Schule in Notfällen Erste Hilfe, dokumentiert die Hilfeleistung, ist für die Überprüfung und Ergänzung der Verbandsmaterialien zuständig, achtet auf Gefahrenquellen in der Schule und hilft bei ihrer Beseitigung. Er sichert Veranstaltungen der Schule wie Sportfeste oder Wandertage ab. Kurzum: Er sorgt für mehr Sicherheit in der Schule.

    Alle Schüler/-innen, die eine Erste-Hilfe-Grundausbildung (acht Doppelstunden) abgeschlossen haben und sich reif genug für diese Aufgabe fühlen. Für jüngere Schüler/-innen, die eine kindgerechte Erste-Hilfe-Ausbildung abgeschlossen haben, gibt es die Möglichkeit, als Juniorhelfer/-in dabei zu sein. Vorraussetzung ist natürlich, dass es an der Schule einen Schulsanitätsdienst des Jugendrotkreuzes gibt und sichergestellt ist, dass Interessierte gründlich in Erster Hilfe geschult und durch eine Kooperationslehrerin oder einen Kooperationslehrer betreut werden können.

    Wenn du mehr über den Schulsanitätsdienst wissen möchtest, schau doch auf unserer Seit vorbei:

    https://www.drk-tuebingen.de/angebote/kinder-jugend-und-familie/schulsanitaetsdienst.html

  • Bei mir gibt's keine JRK-Gruppe - kann ich eine selbst gründen?!

    SELBSTVERSTÄNDLICH!

    Wenn es in deinem Ort keine Jugendrotkreuzgruppe gibt, helfen wir dir gerne deine eigene Gruppe aufzubauen.

    Melde dich einfach bei den Kreisjugendleitern.

    Sie stehen dir mit Rat und Tat zur Seite.

  • Kann ich bei euch Gruppenleiter/in werden?

    Klar, aber erst einmal würden wir dich gerne kennen lernen. Melde dich einfach bei uns.

    Wenn du noch keine Ausbildung zum_zur Gruppenleiter/in absolviert hast, kannst du die natürlich bei uns kostenlos machen.

  • Wie beende ich meine JRK-Mitgliedschaft?

    Austrittserklärungen erhältst du von deiner zuständigen JRK-Gruppenleitung oder über die Kreisjugendleitung kjl@jrk-tuebingen.de

Wenn du noch mehr Fragen hast, schreib uns doch!

Nutzt unser Kontaktformular

Kontaktformular

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK